Der italienische Fußball-Verband FIGC hat einen neuen Strafenkatalog für schlechtes Benehmen auf dem Spielfeld beschlossen.

Demnach können Schiedsrichter fluchenden Spielern ab sofort direkt die Rote Karte zeigen. Außerdem können die Offiziellen bis um 16.00 Uhr des folgenden Tages den Videobeweis einsetzen, um Übeltäter zu überführen.

Ebenfalls soll es auch Strafen für Spieler geben, die auf T-Shirts gemalte Slogans unter ihren Trikots präsentieren. "Die Idee ist es, das Niveau des Verhaltens zu verbessern", sagte FIGC-Präsident Giancarlo Abete.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel