Der portugiesische Trainer Jose Mourinho von Italiens Meister Inter Mailand ist nach einer provozierenden Geste gegen einen Schiedsrichter für drei Spiele gesperrt worden.

Das teilte die italienische Liga am Montag mit. Zudem muss Mourinho eine Strafe in Höhe von 40 000 Euro zahlen.

Das FIGC-Sportgericht verurteilte den Coach wegen seiner Schiedsrichter-Provokation beim 0:0 gegen Sampdoria Genua. Nachdem Referee Paolo Tagliavento zwei Inter-Spieler in der ersten Halbzeit vom Platz gestellt hatte, streckte Mourinho ihm die Hände wie in Handschellen gefesselt entgegen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel