Inter Mailand hat Einspruch gegen die Sperre für seinen Trainer Jose Mourinho erhoben.

Der Portugiese war nach seiner Provokation gegen einen Schiedsrichter im Meistersschaftsspiel gegen Sampdoria Genua (0:0) für drei Spiele gesperrt worden.

Zudem forderte Inter auch die Aufhebung der Strafen gegen die Spieler Esteban Cambiasso und Sulley Muntari, die zwei Partien pausieren müssen, nachdem sie sich laut des italienischen Verbandes am Samstag beim Spiel gegen Genua abseits des Feldes unsportlich verhalten hatten.

Mourinho hatte den Unparteiischen Paolo Tagliavento nach dem Platzverweis gegen Walter Samuel und Ivan Cordoba mit einer Geste provoziert, bei der er seine Hände wie in Handschellen gefesselt vor sich hielt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel