Der AC Florenz siegt beim Mitkonkurrenten um einen Europa-League-Platz SSC Neapel mit 3.1.

Dabei sah es zunächst nach keinem Sieg aus, denn der Argentinier Ezeqiel Lavezzi sorgt für die Führung für die Neapolitaner (48.).

Doch dann war es der italienische Nationalstürmer Alberto Gilardino mit einem Doppelpack (60., 87.), der die Partie zugunsten der Gäste drehte.

Der Montenegriner Stevan Jovetic setzte mit dem 3:1 in der Schlußminute den Deckel auf die Partie drauf.

Bitterer Beigeschmack: Abwehrrecke Comotto muss bei den Fiorentiner in der nächsten Partie ersetzt werden. Er sah die 5. Gelbe Karte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel