Nach dem Einzug ins Viertelfinale der Champions League tritt Italiens Meister Inter Mailand in der heimischen Serie A weiter auf der Stelle. Die Mannschaft von Jose Mourinho kam fünf Tage nach dem 1:0-Sieg beim FC Chelsea nur zu einem 1:1 (1:1) beim Tabellenvierten US Palermo und ist bereits seit drei Spielen sieglos.

Der AS Rom dagegen setzte sich auch dank eines Treffers des von Bayern München ausgeliehenen Weltmeisters Luca Toni mit 4:2 (2:1) bei Udinese Calcio durch. Inter führte die Tabelle mit 60 Punkten vor dem Stadtrivalen Milan (59) an, der am Sonntag gegen den SSC Neapel nicht über ein 1:1 (1:1) hinauskam und damit den Sprung an die Tabellenspitze verpasste.

Rekordmeister Juventus Turin rutscht immer tiefer in die Krise. Nach dem sensationellen Europa-League-Aus beim FC Fulham verlor die "alte Dame" bei Sampdoria Genua 0:1 (0:0) und droht als Tabellensechster nun sogar die Qualifikation für das internationale Geschäft zu verpassen. Antonio Cassano (77.) traf für Sampdoria.

Einen wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg feierte Lazio Rom. Bei Cagliari Calcio gewann der frühere Europapokalsieger, bei dem Nationalspieler Thomas Hitzlsperger nicht zum Einsatz kam, 2:0 (2:0).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel