Der italienische Rekordmeister Juventus Turin steckt weiter in der Krise. Im Kampf um den Einzug in den Europapokal verlor das Team um den Ex-Bremer Diego beim direkten Konkurrenten SSC Neapel 1:3 und kassierte damit die die dritte Pflichtspielpleite in Folge.

Aufgrund des besseren Torverhältnisses überholte Neapel den Rivalen und schob sich auf Platz sechs vor. Juve rutschte damit aus den Plätzen, die zur Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb berechtigen.

Giorgio Chiellini hatte die Gäste bereits nach sieben Minuten in Führung gebracht, Marek Hamsik (51.), Fabio Quagliarella (72.) und Ezequiel Lavezzi (88.) drehten für Napoli das Spiel. Hamsik schoss noch einen Elfmeter an die Querlatte (47.).

Diego wurde in der 66. Minute für Alessandro Del Piero eingewechselt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel