Der italienische Erstligist AS Livorno hat am Ostermontag Trainer Serse Cosmi entlassen und damit im Abstiegskampf der Serie A die Notbremse gezogen.

Zwei Tage nach dem 1:1 beim FC Genua 1893 gab das Schlusslicht die Trennung bekannt und stellte in Gennaro Ruotolo bereits den Nachfolger vor, der den Toskanern noch den Klassenerhalt sichern soll.

Ruotolo hatte Livorno in der vergangenen Spielzeit zum Aufstieg in die Serie A geführt, war Ende Oktober 2009 aber nach acht sieglosen Auftritten abgelöst und in die Junioren-Abteilung des Klubs versetzt worden. Sieben Spieltage vor Saisonende trennen Livorno bereits acht Punkte vom rettenden Ufer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel