Bayern-Leihgabe Luca Toni ist mit seinem neuen Verein AS Rom auf Meisterschaftskurs. Durch den 2:1 (2:0)-Erfolg gegen Atalanta Bergamo übernahm die Roma mit der in der 47. Minute eingewechselten Münchener Leihgabe Toni die Tabellenführung von Serienmeister Inter Mailand. Rom hat mit 68 Punkten nun einen Zähler Vorsprung auf Inter und darf vom ersten Scudetto seit 2001 träumen.

Am Samstag hatte Inter, das seit 2006 alle vier nationalen Titel gewonnen hatte, mit einem Patzer den Weg für den Verfolger freigemacht. Beim AC Florenz war das Team von Star-Trainer Jose Mourinho nicht über ein 2:2 (0:1) hinausgekommen.

Inters Lokalrivale AC Mailand verpasste dagegen die Chance, den Abstand auf den Erzrivalen auf einen Punkt zu verkürzen und hat damit im Titelrennen nun schlechte Chancen. Gegen Catania Calcio reichte es für den Favoriten nur zu einem 2:2 (0:2), allerdings bewies Milan Moral und holte durch zwei Tore von Marco Borriello (48., 80.) noch einen Zwei-Tore-Rückstand auf. Mit 64 Zählern liegt der AC auf dem dritten Rang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel