Der AS-Rom-Kapitän Francesco Totti ist am Dienstag zu einer Geldstrafe von 20.000 Euro verurteilt worden, weil er nach dem Sieg seiner Mannschaft im Derby der Serie A gegen Lazio Rom am vergangenen Sonntag (2:1) die gegnerischen Spieler und Fans mit einer Geste provoziert hatte.

Am Ende des Spiels hatte Totti den Lazio-Spielern seine nach unten gestreckte Daumen gezeigt. Damit wollte er zu verstehen geben, dass Lazio Rom zum Abstieg in die Serie B verurteilt sei.

Später hatte sich Totti entschuldigt und behauptet, seine Geste sei Teil des normalen Rituals bei einem Stadtderby. Lazio-Coach Edy Reja hatte Totti unsportliches Verhalten vorgeworfen.

Dank des Derby-Siegs blieb der AS Rom weiterhin Tabellenführer der Serie A vor Meister Inter Mailand. Auch Lazio Rom kam das Derby teuer zu stehen.

Der Klub muss eine Geldstrafe von 40.000 Euro wegen rassistischer Gesänge seiner Fans gegen dunkelhäutige Spieler der Roma zahlen. Außerdem hatten Lazio-Ultras vor Beginn des Spiels Feuerwerkskörper auf die Tribüne der AS-Rom-Fans geworfen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel