Bei Krawallen nach dem italienischen Meisterschaftsspiel zwischen Juventus Turin und AS Bari sind am Sonntagabend in Turin drei Personen verletzt worden.

Hooligans beider Klubs bewarfen sich mit Gegenständen, ein 27 Jahre alter Juve-Rowdy wurde wegen der Verletzung eines Polizisten verhaftet. Ein weiterer Juve-Randalierer wurde angezeigt, weil er Steine gegen Bari-Fans geworfen hatte.

Die Regierung Silvio Berlusconi hatte am Wochenende in Italien einen Maßnahmenkatalog gegen Hooligans angekündigt. "Das Problem der Gewalt in den italienischen Stadien nimmt wieder zu", sagte der italienische Innenminister Roberto Maroni.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel