Inter Mailand will sich vom Giuseppe-Meazza-Stadion, das der Klub gemeinsam mit dem AC Mailand benutzt, trennen.

Der Klub unter der Leitung des Erdölmagnaten Massimo Moratti möchte ein Stadion nach Vorbild der Münchner WM-Arena errichten.

Nach Möglichkeit soll Inter ab der Saison 2012/13 in dem neuen Stadion mit 60.000 Plätzen gespielt werden.

Das Giuseppe-Meazza-Stadion gilt als veraltert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel