Nach der Absage von Bundestrainer Joachim Löw für die WM in Südafrika will Nationalspieler Thomas Hitzlsperger seinen Klub Lazio Rom offenbar vorzeitig verlassen.

Der Mittelfeldspieler, der im Januar vom VfB Stuttgart zum römischen Erstligisten gewechselt war, dort jedoch kaum zum Einsatz kam, sucht nach Angaben der italienischen Sporttageszeitung "Corriere dello Sport" nach einem neuen Verein in England.

Thomas Hitzlspergers Vertrag bei Lazio Rom läuft zwar zum Saisonende aus, allerdings hat er noch eine Option auf zweijährige Vertragsverlängerung. "Ein Fehlkauf im Wert von einer Million Euro", kritisierte "Corriere dello Sport". Diese Summe hatte der VfL als Ablöse von den Römern erhalten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel