Nach dem Abstieg in die Serie B ist der italienische Traditionsklub Atalanta Bergamo verkauft worden.

Nach 16 Jahren hat Klubpräsident Alessandro Ruggeri das Handtuch geworfen und den Verein an den Immobilienunternehmer Antonio Percassi verkauft. Nach Angaben italienischer Medien beträgt der Kaufpreis 15 Millionen Euro.

In den vergangenen Monaten war Klubchef Ruggeri immer wieder ins Visier der Tifosi geraten, die ihm vorwarfen, zu wenig in die Mannschaft zu investieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel