Der einstige Bundesliga-Superstar Diego hat für den italienischen Rekordmeister Juventus Turin offenbar nur noch als Tauschobjekt einen Wert. Der ehemalige Spielmacher von Werder Bremen soll nach Spekulationen der Sporttageszeitung "Tuttosport" nun dazu dienen, Torjäger Edin Dzeko vom VfL Wolfsburg nach Turin zu holen.

Sportdirektor Giuseppe Marotta plane deshalb ein Treffen mit Wolfsburgs Manager Dieter Hoeneß.

Gegen eine festgeschrieben Ablöse von 40 Millionen Euro hätte Dzeko mit Frist 31. Mai den VfL verlassen können. Ein entsprechendes Angebot war aber nicht eingegangen. Der VfL machte danach mehrmals klar, dass der Bundesligatorschützenkönig bei den Niedersachsen bleiben muss.

Der 24-jährige Diego war im vergangenen Sommer für 24,5 Millionen Euro zu Juve gewechselt, spielte bei der "alten Dame" eine enttäuschende Saison und soll deshalb wieder abgegeben werden.

Nachdem Juventus Turin die letzte Saison auf Platz sieben abgeschlossen hatte, will der Verein in diesem Sommer 80 Millionen Euro für neue Spieler ausgeben.

In den vergangenen Wochen gab es aus Italien bereits Meldungen, dass Marotta den Brasilianer bereits als Tauschobjekt bei Bayern München für Bastian Schweinsteiger und dem Hamburger SV für Dennis Aogo angeboten habe.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel