Der für den 29. August geplante Saisonstart in der italienischen Serie A wird von einem möglichen Spieler-Streik gefährdet.

Die Spielergewerkschaft AIC fordert eine Verlegung der Spielpause über die Weihnachtstage, die bisher vom 20. Dezember bis zum 5. Januar vorgesehen ist.

Die Profis plädieren für eine Unterbrechung der Saison vom 22. Dezemebr bis zum 9. Januar und damit für eine Pause über den Dreikönigstag (6. Januar) hinaus.

"Viele ausländische Kollegen verreisen, sie verbringen den Urlaub viele Tausend Kilometer von Italien entfernt", sagte der italienische Ex-Nationalspieler Marco Materazzi der Tageszeitung "Corriere della Sera". Dann forderte der Innenverteidiger vom Champions-League-Sieger Inter Mailand: "Man sollte diesen Spielern mehr Tage Pause gönnen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel