Zwei Serie-A-Klubs haben vor dem Saisonstart in Italien für Negativ-Schlagzeilen gesorgt. Das Testspiel des Erstligisten Catania Calcio gegen den griechischen Klub Iraklis Saloniki musste nach 70 Minuten abgebrochen werden.

Nach einer Reihe von bösen Fouls war es auf dem Platz zwischen den Spielern beider Mannschaften zu wüsten Schlägereien gekommen. Zum Zeitpunkt der Handgreiflichkeiten führten die Sizilianer mit 1:0.

Aus dem gleichen Grund hatte der Schiedsrichter bereits das Testspiel des italienischen Erstligisten US Cagliari gegen den französischen Klub SEC Bastia am Mittwoch vor dem Ende der regulären Spielzeit beendet. Nachdem die Auseinandersetzungen auf dem Platz kein Ende nahmen, pfiff der Referee die Begegnung 15 Minuten vor Ende beim Stand von 3:0 für die sardinischen Gastgeber ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel