Der FC Genua geht weiter munter auf Einkaufstour. Der italienische Erstligist steht vor der Verpflichtung des ghanaischen Nationalspielers Kevin Boateng und will den gebürtigen Berliner bis 2011 an Champions-League-Teilnehmer AC Mailand ausleihen.

Boateng soll nach Informationen der "Gazzetta dello Sport" seit Montag zu Verhandlungen und Medizin-Check in Genua weilen.

Zuvor hatten die Norditaliener bereits den früheren Bayern-Stürmer Luca Toni sowie den brasilianischen Abwehrspieler Rafinha von Schalke 04 unter Vertrag genommen.

Boateng, der in der vergangenen Saison mit dem FC Portsmouth aus der englischen Premier League abgestiegen war, soll nach Informationen der "Corriere dello Sport" in Genua einen Vertrag über vier Jahre erhalten und pro Jahr rund 1,6 Millionen Euro verdienen.

Genua soll für den zentralen Mittelfeldspieler eine Ablösesumme von fünf Millionen Euro bar geboten haben und konnte damit die Konkurrenz ausstechen.

Liga-Konkurrent Lazio Rom soll mit 6,5 Millionen Euro gelockt haben, Premier-League-Aufsteiger Newcastle United sogar mit acht Millionen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel