Bayern Münchens Champions-League-Gruppengegner AS Rom hat sich zum Auftakt der italienischen Liga kräftig blamiert. Der Vize-Meister und Pokalfinalist kam auf eigenem Platz gegen Aufsteiger Cesena Calcio nicht über ein 0:0 hinaus.

Cesena feierte damit ein umjubeltes Comeback in der Serie A nach mehr als 19 Jahren.

Dagegen feierte der FC Genua mit den aus der Bundesliga verpflichteten Neuzugängen Rafinha (Schalke 04), Luca Toni (Bayern

München) und Franco Zuculini (1899 Hoffenheim) durch das 1:0 (0:0) bei Udinese Calcio einen erfolgreichen Saison-Einstand. Den Siegtreffer erzielte Giandomenico Mesto neun Minuten vor dem Ende. Allerdings musste Toni mit Wadenproblemen ausgewechselt werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel