Der ehemalige Münchner Torjäger Luca Toni hat einen schweren Unfall auf der Autobahn unweit von Genua am Montagabend unverletzt überstanden.

Der vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München zum FC Genua gewechselte Angreifer hatte versucht, hinter einer Kurve einem auf der Straße liegenden großen Eisenteil auszuweichen.

Toni schleuderte nach Polizeiangaben dabei mit dem Auto in die Leitplanken. Der 33 Jahre alte Weltmeister von 2006 saß bei dem Unfall allein im Auto und blieb unverletzt. Nach Polizeiangaben waren weder Alkohol noch überhöhte Geschwindigkeit im Spiel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel