Der ehemalige italienische Nationaltrainer Giovanni Trapattoni hat die italienischen Fans scharf kritisiert. "Wir haben die schlimmsten Fans in Europa", sagte "Trap", nachdem beim Ligaspiel zwischen Cagliari Calcio und Inter Mailand Inter-Stürmer Samuel Eto'o rassistische Anfeindungen über sich hatte ergehen lassen müssen.

"In anderen Ländern sieht man so etwas selten. Da feuern die Leute lieber ihre eigene Mannschaft an. Wir müssen noch viel lernen", sagte der aktuelle irische Nationalcoach.

Der Kameruner Eto'o war am Sonntag in Sardinien im Stadion mit Affenlauten empfangen worden. Bereits nach drei Minuten wurde das Spiel unterbrochen. Über Lautsprecher wurde den Tätern mit einem Stadionverweis gedroht, danach konnte die Begegnung fortgesetzt werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel