Mit einer Geldstrafe von 9.000 Euro ist Rosella Sensi, die Präsidentin des dreimaligen italienischen Meisters AS Rom, am Montag von der Disziplinarkommission des Verbandes belegt worden.

Die 37-Jährige hatte nach dem Spiel ihrer "Roma" im September in Brescia dem Schiedsrichter unterstellt, parteiisch gepfiffen zu haben.

Die Kommission belegte den Klub zusätzlich mit der gleichen Geldstrafe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel