Juventus Turin verlangt zwei Meistertitel zurück, die ihm wegen der Verwicklung in den Liga-Manipulationsskandal von 2006 aberkannt worden sind.

"Sobald geklärt ist, dass sich der Verein in den entsprechenden Jahren korrekt verhalten hat, könnten wir ein Verfahren zur Rückgabe der Titel aus den Jahren 2005 und 2006 anstreben", sagte Juve-Präsident Andrea Agnelli bei der Aktionärsversammlung des Klubs am Mittwoch in Turin.

Seit jeher behauptet Juventus, strenger als andere Klubs bestraft worden zu sein, die in den Sumpf des Skandals geraten waren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel