Der AC Mailand hat am 11. Spieltag der Serie A die Tabellenführung übernommen. Das Team um Kevin-Prince Boateng, der von Beginn an spielte, schlug US Palermo mit 3:1 und hat damit Lazio Rom auf Platz eins überflügelt.

Die Hauptstädter kassierten in Catania eine 0:1-Niederlage - die zweite in Folge. Die Tore für Mailand schossen Pato, Ibrahimovic per Elfmeter und Robinho.

Triplesieger und Lokalrivale Inter Mailand kam zum zweiten Mal in Serie nicht über ein 1:1 hinaus, diesmal auswärts bei US Lecce. Milito brachte die Gäste in Führung, Olivera glich für die Hausherren aus.

Mit Juventus Turin hat ein weiterer Titelanwärter gepatzt. Die "Alte Dame" spielte nur 1:1 in Brescia und bleibt auf dem vierten Rang, punktgleich mit dem SSC Neapel (1:0 in Cagliari).

Bayern Münchens Champions-League-Gegner AS Rom hat seinen Aufwärtstrend fortgesetzt und den AC Florenz mit 3:2 geschlagen. Die Treffer für die Roma erzielten Simplicio, Borriello und Perrotta.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel