Die Staatsanwaltschaft von Florenz hat im Berufungsverfahren fünf Jahre Haft für den ehemaligen Besitzer des AC Florenz, Vittorio Cecchi Gori, gefordert.

Der Filmunternehmer wird beschuldigt, im Jahr 2002 durch Betrug den Verein in den Ruin getrieben zu haben, um die Gläubiger zu prellen. In erster Instanz war Cecchi Gori zu drei Jahren Haft verurteilt worden, hatte jedoch Einspruch eingelegt.

Wegen Finanzbetrugs war Cecchi Gori im vergangenen Juni zum zweiten Mal nach 2002 verhaftet worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel