Der Name Berlusconi soll den 17-maligen italienischen Fußball-Meister AC Mailand weiter prägen.

Italiens Ministerpräsident und Klubbesitzer Silvio Berlusconi lässt den Nachwuchs ran, seine 26 Jahre alte Tochter Barbara rückt in den Aufsichtsrat auf.

Wie die Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" meldet, hat das dritte der fünf Kinder Berlusconis bereits ein Büro im Hauptquartier des Klubs bezogen und führte Gespräche mit Geschäftsführer Adriano Galliani.

Die Tochter des Medienmoguls Berlusconi hat einen Abschluss in Philosophie.

"Barbara Berlusconis Engagement im Verein unterstreicht die große Bedeutung, die die Familie Berlusconi dem AC Milan einräumt. Die Familie will den Verein weiterhin unterstützen, um ihn an der Spitze des Weltfußballs zu bewahren", hieß es in einer Pressemitteilung des Vereins.

In den vergangenen Monaten hatten italienische Medien immer wieder über Pläne Berlusconis berichtet, Milan zu verkaufen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel