Die sportliche Krise beim italienischen Meister Inter Mailand hat sich weiter verschärft.

Das Team des stark in der Kritik stehenden Trainers Rafael Benitez verlor am 13. Spieltag der Serie A 1:2 (0:1) bei Chievo Verona und ist seit vier Spielen sieglos.

Zudem droht Stürmerstar Samuel Eto'o nach einer nicht geahndeten Tätlichkeit ein Nachspiel. Der Kameruner soll Chievos Cesar einen Kopfstoß verpasst haben. Der Videobeweis muss über eine Sperre von Eto'o, der Inters einzigen Treffer erzielte (90.+2), entscheiden.

Mit neun Punkten Vorsprung auf den Erzrivalen thront der AC Mailand an der Spitze der Serie A. Die "Rossoneri" gewannen bereits am Samstag gegen den AC Florenz 1:0 (1:0). Den entscheidenden Treffer erzielte Zlatan Ibrahimovic (45.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel