Jose Mourinho von Inter Mailand hat vor laufender Fernsehkamera für einen Eklat gesorgt.

Der Trainer des italienischen Meisters attackierte einen Journalisten des öffentlich-rechtlichen TV-Senders RAI, der ihn im Fernsehstudio nach dem 1:0-Sieg gegen Udine befragte und einen Vergleich zwischen Mourinho und seinem Vorgänger Roberto Mancini gewagt hatte. Zudem beschuldigte Mourinho den Journalisten, eine enge Freundschaft zu Mancini zu pflegen.

Anschließend brach Mourinho das Interview ab.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel