Die italienischen Medien berichten trotz des Gewinns der Klub-WM von einer Entlassung von Inter Mailand-Coach Rafa Benitez.

Die "Gazetta dello Sport" berichtet in ihrer Printausgabe: ""Benitez ist raus, Moratti hat entschieden".

Der Spanier in Diensten von Bayern Münchens Champions-League-Achtelfinal-Gegner äußerte auf einer Pressekonferenz offene Kritik an Präsident Massimo Moratti, dieser hätte seine Versprechen nach neuen Spielern nicht eingehalten.

"Es gibt drei Möglichkeiten", so Benitez, " Entweder der Klub kauft im Januar vier Spieler oder wir machen weiter wie bisher, mit dem Trainer als einzigen Schuldigen. Oder der Präsident spricht mit meinem Berater und wir finden eine andere Lösung".

Benitez hat den italienischen Triple-Sieger erst vor der Saison als Nachfolger von Jose Mourinho übernommen und liegt in der Serie A mit 13 Punkten Rückstand auf Tabellenführer AC Mailand auf einem enttäuschenden siebten Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel