Jetzt ist es fix: Inter Mailand hat sich nach nur einem halben Jahr Zusammenarbeit von Trainer Rafael Benitez getrennt.

Die Entscheidung fiel nach einer mehrstündigen Verhandlung am Donnerstag, in der sich der Verein und der 50-jährige Coach auf eine Vertragsauflösung einigten.

Wie die Nachrichtenagentur "Ansa" berichtet, soll Benitez eine Abfindung in Höhe von drei Millionen Euro erhalten.

Laut Medienberichten steht der neue Trainer des Achtelfinal-Gegners des FC Bayern in der Champions League schon fest. Demnach soll der Brasilianer Leonardo den Posten übernehmen.

In einer Mitteilung auf seiner Internetseite dankte Inter dem Trainer für den Gewinn des italienischen Supercups und der Klub-Weltmeisterschaft.

Benitez war im Sommer für den zu Real Madrid gewechselten Triple-Gewinner José Mourinho vom FC Liverpool nach Mailand gewechselt, konnte aber nie an die Erfolge des Portugiesen anknüpfen.

In der italienischen Serie A ist der Titelverteidiger vor der Weihnachtspause mit 13 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Milan nur Siebter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel