Champions-League-Sieger Inter Mailand hat sich auf dem Weihnachtsmarkt selbst beschenkt.

Der Weltmeister gab an Heiligabend die Verpflichtung des Brasilianers Leonardo zum neuen Cheftrainer bekannt. "Willkommen, Leonardo ist der Coach von Inter", teilte der Verein auf seiner Website mit.

Weiter hieß es, dass Leonardo einen Vertrag bis zum 30. Juni 2012 unterschrieben habe. Der Brasilianer tritt bei Inter Mailand die Nachfolge des Spaniers Rafael Benitez an, der erst einen Tag zuvor nach nur sechs Monaten im Amt entlassen worden war.

Leonardo hatte in der vergangenen Saison Inters Stadtrivalen AC Mailand trainiert. Benitez hatte erst im Sommer die Nachfolge von Jose Mourinho angetreten. Als Schmerzensgeld dürfte für den 50-Jährigen eine Summe zwischen drei und acht Millionen Euro vereinbart worden sein.

Der italienische Meister belegt derzeit nur den siebten Tabellenplatz in der Serie A - 13 Punkte hinter dem Erzrivalen und Spitzenreiter AC Mailand. In der Champions League trifft Inter Mailand im Achtelfinale in einer Neuauflage des Finals von 2010 auf den deutschen Rekordmeister Bayern München.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel