Für Kevin-Prince Boateng fängt das neue Jahr gleich bescheiden an: Im ersten Spiel im neuen Jahr am 6. Januar in Cagliari muss der AC Mailand auf seinen Mittelfeldspieler verzichten.

Der gebürtige Berliner leidet an einer Pubalgie (Schambeinentzündung), wie lange er noch ausfallen wird ist unklar.

Der vom FC Genua nach Mailand ausgeliehene ghanaische Nationalspieler erzielte in dieser Saison zwei Tore in 15 Serie-A-Einsätzen.

Italienischen Medien zufolge will Milan den 23-Jährigen nun dauerhaft verpflichten, Boateng hatte in Genua erst im Sommr einen Vierjahresvertrag unterschrieben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel