Der einflussreiche Präsident von Inter Mailand, Massimo Moratti, fordert eine Verkleinerung der italienischen Eliteklasse Serie A.

"Etwas funktioniert nicht in dieser Meisterschaft mit so vielen Mannschaften und so vielen Spielen in enger Reihenfolge", sagte Moratti. Wegen der hohen belastung seien viele Spieler verletzt, dies zwinge die 20 Vereine zu ungeplanten Ausgaben.

"Es ist wichtig, die Zahl der Klubs in der Meisterschaft zu reduzieren, damit sich die Vereine nicht ständig auf die Suche nach neuen Spielern machen müssen. Ich weiß, dass dies den wirtschaftlichen Interessen des italienischen Fußballs widerspricht, doch diese Meisterschaft ist zu anstrengend", sagte Moratti.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel