Gelungener Einstand für Mark van Bommel: Nur einen Tag nach seinem Wechsel vom deutschen Rekordmeister Bayern München zum AC Mailand ist der Niederländer ins italienische Pokal-Halbfinale eingezogen.

Am Mittwoch setzte sich Milan im Viertelfinale der Copa Italia mit 2:1 (2:0) bei Sampdoria Genua durch.

Der ehemalige Bayern-Kapitän stand ebenso wie der deutsche U19-Nationalspieler Alexander Merkel in der Startelf und spielte 90 Minuten durch.

Mit einem Doppelschlag hatte Pato (17., 21.) den Tabellenführer der italienischen Serie A bereits in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße geschossen.

Unmittelbar nach dem Wechsel hatte der 18-Jährige Merkel die Entscheidung auf dem Fuß, der Shootingstar scheiterte allerdings am gegnerischen Torwart.

Im Gegenzug nutzte Stefano Guberti (51.) seine Chance und verkürzte zum 1:2.

Titelverteidiger Inter Mailand steht nach einem 5:4 i.E. nach Elfmeterschießen gegen den SSC Neapel ebenfalls im Halbfinale. Bereits am Dienstag hatte sich US Palermo in der Runde der letzten Acht mit dem gleichen Ergebnis gegen den FC Parma durchgesetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel