Eine Gruppe von Hooligans des italienischen Erstligisten Sampdoria Genua hat am Donnerstagabend das Studio des TV-Senders Telenord in Genua bestürmt, in dem ein Fußballprogramm aufgenommen wurde.

Die Randalierer verwüsteten das Studio und griffen drei Journalisten vor laufenden Kameras an. Ein verletzter Journalist musste ins Spital gebracht werden. Die Polizei griff ein und verhaftete zwei Personen.

Die Hooligans protestierten gegen Sampdorias Präsidenten Riccardo Garrone, der in den letzten Wochen die beiden Stars des Klubs, Antonio Cassano und Giampaolo Pazzini, verkauft hat.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel