Ein Bündnis von US-Unternehmern unter der Führung des italo-amerikanischen Industriellen Thomas Di Benedetto führt exklusive Gespräche für den Erwerb des italienischen Erstligisten AS Rom.

Der 61-jährige Di Benedetto, seit 1978 Minderheitsaktionär des Bostoner Baseball-Klubs Red Sox, ist als einziger Kandidat im Rennen um den Vizemeister geblieben, berichteten italienische Medien. Insgesamt waren dem Hauptaktionär des Vizemeisters, der norditalienischen Bank UniCredit, fünf bindende Offerten vorgelegt worden.

Di Benedetto ist laut Medienberichten bereit, 130 Millionen Euro in den verschuldeten Verein von Kapitän Francesco Totti zu investieren. Außerdem wolle er der Bank UniCredit, einen Anteil von 40 Prozent überlassen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel