Immer mehr Trainer in Italien verlieren derzeit im Umgang mit den Medien die Nerven.

Der Coach des italienischen Erstligisten Catania Calcio, Walter Zenga, wird von seinem Verein zur Zahlung einer Geldstrafe verurteilt, nachdem er am Sonntag nach dem gewonnenen Match seines Klubs gegen Turin Calcio (3:2) live mit einem bekannten Sportjournalisten der öffentlich-rechtlichen TV-Anstalt RAI gestritten hatte.

Liga-Chef Antonio Matarrese hatte erst vergangene Woche von den Trainern und den Klubchefs mehr Respekt vor den Medien verlangt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel