Tabellenführer AC Mailand hat auf dem Weg zum 18. italienischen Meistertitel einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Das Team des ehemaligen Bayern-Kapitäns Mark van Bommel kam beim FC Genua nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.

Nach dem zweiten Remis nacheinander ist der Vorsprung vor dem Verfolger SSC Neapel, der sich mit 2:0 (1:0) gegen den AC Cesena durchsetzte, auf drei Punkte zusammengeschrumpft.

Meister Inter Mailand konnte den Patzer hingegen durch einen 5:3 (2:1)-Sieg gegen den AS Rom in einem turbulenten Spiel nutzen und rückte auf den dritten Rang der Serie A vor.

Lazio Rom konnte dagegen den Rückstand auf Milan nicht verkürzen. Der Europapokalsieger von 1999 musste sich mit einem 1:1 (1:0) gegen Chievo Verona begnügen und rutschte auf Platz vier ab.

Rekordmeister Juventus Turin stellte mit einem 3:1 gegen Cagliari den Anschluss zu den Europacup-Plätzen wieder her.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel