Die Aufholjagd von Inter Mailand in der Serie A ist gestoppt.

Der Titelverteidiger kassierte im "Derby d'Italia" beim ewigen Rivalen Juventus Turin eine 0:1 (0:1)-Niederlage und fiel mit 44 Punkten auf den vierten Platz zurück.

Der Rückstand auf Spitzenreiter und Lokalrivale AC Mailand, der am Samstag mit Youngster Alexander Merkel ein 4:0 (2:0) gegen den FC Parma vorgelegt hatte, beträgt bereits acht Punkte.

Vor 21.000 Zuschauern in Turin gewann Juventus das Duell der Altmeister dank eines Kopfballtores von Alessandro Matri (30.). Für den aus Cagliari ausgeliehenen Nationalspieler war es im zweiten Spiel für Juve das dritte Tor.

Champions-League-Gewinner Inter, am 23. Februar Gegner von Bayern München im Achtelfinale der Königsklasse, hatte zuvor sieben von acht Liga-Spielen für sich entschieden und wieder auf den Scudetto geschielt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel