Drei Hooligans sind einen Tag nach den Krawallen am Rande des Spiels der Serie A zwischen dem italienischen Rekordmeister Juventus Turnin und Inter Mailand (1:0) am Sonntagabend festgenommen worden.

Weitere drei Unruhestifter wurden wegen Besitzes von Rauchbomben und weiteren gefährlichen Gegenständen angezeigt. Zwei der verhafteten Inter-Hooligans sollen versucht haben, die Sperre abzureißen, die im Stadion die Mailänder von den Turiner Fans trennte.

Verhaftet wurde auch ein 24 Jahre alter Juventus-Anhänger, der Rauchbomben auf Polizisten geworfen hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel