Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls wurde am Mittwochabend Uruguays Nationalspieler Abel Hernandez.

Der 20-Jährige wurde nach dem Training beim italienischen Serie-A-Klub US Palermo in seinem Auto von einem Mann angehalten.

Dieser bedrohte den Südamerikaner, der in weiblicher Begleitung unterwegs war, indem er ihm die Pistole in den Mund steckte.

Der Täter erbeutete eine Uhr sowie zwei Ohrringe. Hernandez und seine Begleiterin blieben unverletzt, der Stürmer wirkte jedoch sichtlich geschockt. Dies berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel