Rund 200 wütende AS-Rom-Fans haben am Samstag gegen ihre Mannschaft protestiert, die im Trainingslager von Trigoria bei Rom vor dem Meisterschaftsspiel gegen den CFC Genua am Sonntag trainierte.

Die aufgebrachten Tifosi warfen Feuerwerkskörper und Rauchbomben in Richtung des Spielfelds. Die Polizei musste eingreifen, um die Demonstranten unter Kontrolle zu bringen. Im Laufe der Auseinandersetzungen wurden vier Demonstranten festgenommen.

Die Anhänger protestierten wegen der schwachen Leistungen der Römer, die am Mittwoch in der Champions League gegen den ukrainischen Verein Schachtjor Donezk 2:3 verloren hatten.

In der Serie A ist der Traditionsklub nach zuletzt zwei Niederlagen in der Tabelle auf Rang acht abgerutscht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel