Italiens Rekordmeister Juventus Turin befindet sich in der Krise.

Der Traditionsklub musste am Samstagabend durch eine 0:2-Heimpleite gegen den FC Bologna die achte Niederlage in der Serie A hinnehmen.

Die alte Dame rangiert weit abgeschlagen im Mittelfeld der Tabelle. Marco Di Vaio (49./66.) erzielte am Samstagabend beide Treffer für Bologna, das sich in der Tabelle nach vorne schob.

Auch Ex-Bayern-Stürmer Luca Toni, der mit Beginn der zweiten Halbzeit für Vincenzo Iaquinta eingewechselt wurde, konnte die Niederlage der Turiner nicht verhindern.

Unterdessen stellte Udinese Calcio mit einem 7:0-Kantersieg bei US Palermo seinen Vereinsrekord ein.

Die Norditaliener hatten letztmals in der Saison 1957/58 mit dem gleichen Ergebnis den SSC Neapel bezwungen, damals aber vor eigenem Publikum. Matchwinner in Palermo war der Chilene Alexis Sanchez, der gleich viermal traf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel