Juventus Turin tritt in der Serie A weiter auf der Stelle.

Die "Alte Dame" kam am 29. Spieltag bei AC Cesena trotz einer 2:0-Führung nicht über ein 2:2 (2:1) hinaus.

Alessandro Matri hatte Juve mit seinen Saisontoren Nummer 15 und 16 in der 19. und 35. Minute in Führung geschossen.

Doch dann machte sich das Team von Trainer Luigi Delneri das Leben selbst schwer. Nachdem Luis Jimenez mit einem verwandelten Foulelfmeter verkürzt hatte (41.), sah Marco Motta zwei Minuten vor der Pause die Gelb-Rote Karte.

In Unterzahl kassierte Juve durch Marco Parolo (80.) noch den Ausgleich und liegt als Siebter vier Zähler hinter dem letzten Europa-League-Platz.

Cesena hat als 17. einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegszone.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel