Nach dem Viertelfinal-Aus in der Champions League gegen Schalke 04 hat Inter Mailand wohl auch alle Chancen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung in der italienischen Meisterschaft verspielt.

Der Champions-League-Sieger unterlag am 33. Spieltag der Serie A beim FC Parma 0:2 (0:1) und hat als Tabellendritter bereits acht Punkte Rückstand auf Spitzenreiter AC Mailand. Der Stadtrivale besiegte Sampdoria Genua deutlich mit 3:0 (1:0).

In Parma brachte Sebastian Giovinco die Gastgeber in der 35. Minute in Führung, Amauri sorgte mit seinem Treffer in der 86. Minute für die Entscheidung.

Für den AC trafen Clarence Seedorf (20.), Antonio Cassano (54. /Elfmeter) und Robinho (62.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel