Der italienische Erstligist US Palermo und sein Trainer Delio Rossi gehen getrennte Wege.

Darauf hätten sich Rossi und Vereinspräsident Maurizio Zamparini geeinigt, heißt es auf der Webseite des Klubs, der am Sonntag das Pokal-Endspiel gegen Inter Mailand mit 1:3 verloren hatte.

Hintergrund der Trennung waren Meinungsverschiedenheiten über die Modalitäten einer Vertragsverlängerung.

Zamparini hatte Rossi einen Vertrag über ein Jahr bei einem Gehalt von unter einer Million Euro angeboten, die der Coach in der abgelaufenen Saison kassiert hatte. Rossi, der seit November 2009 den sizilianischen Verein trainierte, hatte die Offerte abgelehnt.

Als möglicher Nachfolger gilt Stefano Pioli, bisher Trainer von Chievo Verona.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel