Ricardo Quaresma von Inter Mailand ist zum schlechtesten Spieler der italienischen Meisterschaft gewählt worden.

Der portugiesische Nationalspieler erhielt bei der Abstimmung des RAI-Senders Radio2 für die "Auszeichnung" mit der "Goldenen Mülltonne" mehr als 17 Prozent der Stimmen und lag damit vor Christian Vieri von Atalanta Bergamo und seinem Teamkollegen Adriano.

Inter stellt damit zum vierten Mal in Serie den schlechtesten Spieler. 2006 und 2007 wurde Adriano gewählt, 2005 Vieri, der damals noch für den 16-maligen Meister pielte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel