Der AS Rom und Lazio planen am Rande der italienischen Hauptstadt offenbar den Bau neuer Stadien.

Laut dem "Corriere dello Sport" wollen die Klubs in den kommenden Woche über die jeweiligen Standorte entscheiden. Vom Umzug an die Peripherie der "Ewigen Stadt" erhofft man sich weniger Sicherheits- und Verkehrsprobleme als im zentral gelegenen Olympiastadion.

Bürgermeister Gianni Alemanno hofft auf eine Fertigstellung der Bauprojekte in den nächsten drei Jahren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel