Der frühere Besitzer des italienischen Klubs AC Florenz Vittorio Cecchi Gori ist wegen betrügerischen Bankrotts zu einer Haftstrafe von drei Jahren und vier Monaten verurteilt worden.

Ein Berufungsgericht in Florenz verschärfte mit seinem Urteil die Entscheidung aus erster Distanz um vier Monate.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Medienunternehmer den Klub 2002 betrügerisch zum Schaden der Gläubiger in den Bankrott manövriert hat. Wegen Finanzbetrugs war Cecchi Gori im vergangenen Juni zum zweiten Mal verhaftet worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel