Der Streit zwischen der Spielergewerkschaft und den Klubs der ersten italienischen Liga droht zu eskalieren.

Die Kapitäne der 20 Vereine haben ein Dokument der Gewerkschaft (AIC) unterzeichnet, in dem sie mit einem Streik zu Beginn der Meisterschaft drohen, sollte es nicht zur Einigung über einen neuen Rahmenvertrag kommen.

Dieser wurde noch nicht verabschiedet, weil die Liga mehr Flexibilität bei den Regeln für Spielertransfers verlangt. Dagegen wehrt sich die Gewerkschaft.

"Ohne einen Rahmenvertrag kann die neue Meisterschaft nicht beginnen. Wir vertrauen darauf, dass die Liga ihre Pflicht erfüllt und den neuen Vertrag unterschreibt", heißt es in dem Protestbrief, der unter anderem von Stars wie den Ex-Nationalspielern Francesco Totti (AS Rom) und Alessandro Del Piero (Juventus Turin) unterzeichnet wurde.

Schon in der vergangenen Saison hatten die italienischen Erstliga-Profis mit einem Streik gedroht, auf diesen aber dann doch verzichtet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel