Der Industrielle Thomas Di Benedetto hat endgültig den Fußball-Traditionsklub AS Rom übernommen.

Der italienisch-stämmige US-Unternehmer konnte am Donnerstag den Deal abschließen. Eine norditalienische Bank (UniCredit) war seit Juli 2010 Mehrheitsaktionärin bei der Roma.

Der 62-jährige Di Benedetto, der seit 1978 Minderheitsaktionär beim Baseball-Traditionsklub Boston Red Sox ist, wollte für 77 Millionen Euro 67 Prozent der Anteile an dem börsennotierten Ex-Meister übernehmen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel